Merla

Nach dem Tod unserer Hündin Laura war mir sofort klar, dass ein Leben ohne Hund für mich nicht mehr möglich ist.

Jeder der einen Hund hat wird das verstehen.

Meine Mutter guckte auf Tierschutzseiten & in Tierheimen nach einem neuen Hund (davon wusste ich zu dem Zeitpunkt noch nichts).

Irgendwann rief sie mich und zeigte mir ein Bild von "Erna". Ein Schäferhundmix, ca. 2 Jahre alt, ein Straßenhund aus Spanien.

Da unsere Laura ein türkischer Straßenhund war bevor sie zu uns kam, stimmte ich sofort zu "Erna" zu besuchen. Mit Straßenhunden hatte ich (trotz ihrer meist harten Vergangenheit) bis jetzt nur gute Erfahrungen gemacht.

Wir beschlossen am Wochenende zur ca. 300km weit entfernten Pflegestelle, in der "Erna" zu der Zeit saß, zu fahren um sie anzuschauen. Vielleicht schon eine kleine Runde mit ihr spazieren zu gehen.

Die Fahrt war lang, ich war aufgeregt.

Dort angekommen, begrüßte uns ein stürmischer Wirbelwind. Nur Haut und Knochen (man konnte jede Rippe sehen).

Aber wie ich erwartet hatte super aufgeschlossen, offen für neues, sehr temperamentvoll!

Das erste was geändert werden musste wenn sie zu uns ziehen sollte, da waren wir uns einig, war der Name.

"Erna" wer nennt denn seinen Hund so?? (Der Hund meiner Tante hieß vor seiner Adoption "Schlappi", obwohl sie definitiv alles andere als schlapp ist).

"Erna"s neuer Name sollte sich ähnlich anhören, damit sie von der ganzen Aktion nicht zu verwirrt wird. Wir entschieden uns für Merla.

Bei dem ersten Spaziergang den wir mit ihr machten, oder eher sie mit uns, wurde uns sofort klar, dass "Erna" der Hund ist, dem wir ein neues zuhause geben wollten, für immer!

Wir sprachen mit der Pflegestelle, mit dem zuständigen Tierschutzverein & schon 3 Wochen später konnten wir Merla zu uns holen.

Für die "Adoption" war meine Mutter noch zuständig gewesen, jetzt begann mein Teil:

Hundeschule/Erziehung!

Einmal in der Woche besuchte ich mit Merla eine Hundeschule, sie lernte super schnell & begriff sofort was man von ihr verlangte! Die Grundkommandos waren also schnell gelernt. Nach kurzer Zeit klappte das laufen mit und ohne Leine. Jede Menge Tricks folgten schnell.

 

Mittlerweile haben wir Merla seit über 5 Jahren und sie ist ein Traum von einem Hund.

Immer noch sehr temperamentvoll, will beschäftigt werden, aber trotzdem eine Schmusebacke, die es genießt stundenlang gekrault zu werden.


Datenschutzerklärung
Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!